Wahlen 2015: Schweizer Parteien in den Sozialen Medien


Wahlen 2015: Schweizer Parteien in den Sozialen Medien

Nathaly Bachmann

Am 18. Oktober finden die eidgenössischen Wahlen statt. Der für die Zukunft der Schweiz richtungsweisende Wahlkampf hat begonnen und über Prognosen zu den Resultaten wird bereits intensiv diskutiert.

Zum Auftakt in den spannenden Wahlherbst hat StrategieDialog21 eine Infografik zur Positionierung der Schweizer Parteien in den Sozialen Medien professionell erstellen lassen. Sie gibt ausschliesslich über die Online-Aktivitäten der Mutterparteien Auskunft.

Welche Themen jede Partei für sich im Social Web besetzt, in welcher Form und mit welchen Protagonisten sie kommuniziert, werden in weiteren Analysen über die nächsten Wochen hier exklusiv publiziert.

Um die Grafik zu vergrössern, bitte Bild anwählen.

Aktivität und engagierte Interaktion mit Followers schaffen Einfluss

Die SP ist sowohl im Klout Ranking, welches den Einfluss der Parteien im Social Web misst, als auch bei der Anzahl Followers auf Twitter rangführend – dies obwohl die Partei weder auf Twitter, noch auf Facebook am aktivsten ist. Offenbar ist die SP vergleichsweise effizient, woran sich alle Parteien orientieren könnten um ihre Aktivitäten zu verbessern. Mit der FDP und den Grünliberalen finden aber auch liberale Themen und Meinungen viel Resonanz, was die Positionierung der beiden Parteien im Klout Ranking zeigt. Ihr Erfolg hängt unter anderem damit zusammen, dass sie am längsten twittern.

Im Klout Ranking an zweiter Stelle liegt die FDP. Ebenfalls bezüglich der totalen Anzahl von Likers und Followers auf Twitter ist die FDP auf dem zweiten Platz gut im Rennen. Das starke Klout-Ergebnis kommt aufgrund der hohen Aktivität auf Twitter zustande.

Am aktivsten auf Twitter und Facebook ist die CVP. Jedoch vermag die Partei ihre Followers und Likers nicht genügend zu “engagen” und so bleibt die Partei auf den hinteren Rängen. Auf Facebook ebenfalls aktiv, aber wenig effizient was die Reaktionen aus der Community betrifft, ist die BDP. Die Partei ist deshalb auch im Klout Ranking nicht gut positioniert.

Nur einen Rang vor der BDP liegt im Klout Ranking die SVP. Sie ist nur auf Facebook tonangebend, was vor allem die Zahlen zu den Likers und den Kommentaren zeigen. Letztere stammen aber auch häufig von Personen, welche die Positionen der SVP kritisieren.

Sitze im Parlament im Vergleich zu Followers und Likers

Während die SVP im Parlament vor der SP und der FDP am meisten Sitze hat, überholen die beiden letztgenannten Parteien die SVP im Social Web was die Likers und Followers auf Facebook und Twitter betrifft. Im Social Web ebenfalls deutlich besser positioniert als im Parlament sind die Grünliberalen. Ob diese Verschiebungen auch einen Effekt an der Wahlurne haben, werden wir im Herbst sehen.

Hashtags und Influencers geben Wählern und Kandidaten Orientierung

Bei den Top Hashtags zeigt sich, dass zurzeit nur die FDP und die SP am häufigsten #wahlch15 oder #chvote verwenden. Es handelt sich um jene Hashtags, die sich in den zurückliegenden Wochen zu den Wahlen 2015 auf Twitter etabliert haben. Bei den Influencers, die in der Infografik aufgeführt sind, handelt es sich um Personen, die rund um die Parteien eine grosse Reichweite erzielen. An ihrem Verhalten könnten sich Kandidierende orientieren, wenn sie das Social Web im Wahlkampf erfolgreich nutzen möchten.